A-Kustic

A-Kustic

A-Kustic

Unplugged – einst ein Modetrend von MTV – hat sich längst zum eigenen Musikstil entwickelt. A-Kustic setzt sich aus drei bestens bekannten Badener Musikern zusammen, die diesen Stil mit Hingabe zelebrieren. Vom Gassenhauer der 70er Jahre bis hin zu aktuellen Hitparaden-Tracks, von schnellen, fetzigen Party-Rock-Nummern bis zur schaurig-schönen Gänsehaut-Ballade zählt alles zu ihrem Repertoire. Die dreistimmigen Vocal-Passagen setzen noch das i-Tüpfelchen darauf. Und dank der rein akustischen Instrumente stellt auch die Lautstärke kein Problem dar.

Die Band
Ursprünglich als Plausch-Projekt gestartet, mauserten sich A-Kustic schnell zum gefragten Dauerbrenner. Kein Wunder, besteht doch das Trio aus drei erfahrenen Schweizer Musikern, die alle über weit mehr als 15 Jahre Bühnen- und Live-Erfahrung im In- und Ausland verfügen. Leadsänger und Gitarrist Levi Bo kann trotz seines jugendlichen Alters schon auf eine über zehnjährige Karriere als Solomusiker, Bandleader und Frontmann der Party-Band Die Brüder zurückblicken. Michael „Heddy“ Hedderich hat als einer der Masterminds der Steve Whitney Band – einer der bekanntesten und erfolgreichsten Schweizer Rock-Bands überhaupt – über tausend Live-Auftritte und mehrere Chart-Platzierungen seiner Kompositionen aufzuweisen und bringt nicht nur mit seinen akustischen Gitarren-Solos und geschmackvollen Fills die Leute zum Staunen. Und schliesslich wäre da noch Markus Stephani, der bei A-Kustic zum Akustik- oder Frettless-Bass greift. Er hat sich spätestens bei den Hitparadenstürmern The Jungle einen Namen gemacht und kann Acts wie Krokus zu seinen Stationen zählen.

Die Songs
Stilistisch reicht die Bandbreite von A-Kustic von Klassikern bis hin zu den modernsten Hit-Tracks, wobei es sich um uralte, eher unbekannte Kompositionen, aber auch um die neusten Pop-Songs handeln kann. Allen Songs wurde ein neues Arrangement verpasst und jeder wurde punkto Gesang zum Teil noch deutlich aufgepeppt. Manch einer im Publikum hat sich schon gewundert, wie gut sich viele Nummern auch ohne lautes Drumset oder verzerrte Gitarren präsentieren lassen. Dadurch kommt zwar der typische Partygänger, welcher laute, schräge Mitgröhl-Nummern sucht, vielleicht weniger auf seine Kosten, jeder andere Musikliebhaber wird jedoch begeistert sein.

… und mehr
Wer es doch gerne etwas voluminöser mag, für den gibt es A-Kustic auch in „elektrischer“ Form, mit zusätzlichen Bandmitgliedern die ad hoc zusammengestellt werden.

Levi Bo – Gitarre, Gesang
Markus Stephani – Bass, Gesang
Michael „Heddy“ Hedderich – Gitarre, Gesang

Galerie